NACHRICHTEN

Bergrennen Gurnigel
24.09.2022 08:44
von Michel Zemp
(Kommentare: 0)

Michel Zemp:

Verregneter Samstagmorgen und viele Unterbrüche am Rennsonntag

10.-11.09.2022 Bergrennen Gurnigel

Das Saisonende zur Schweizer Bergmeisterschaft fand am Gurnigel statt. Wie gewohnt traten wir die kurze Anreise ins Gantrisch Gebiet bereits am Donnerstag Abend nach Feierabend an. Bei schönem Herbstabendwetter richteten wir unseren Fahrerlagerplatz ein. 

Am Freitag das übliche Programm mit Wagenabnahme und Streckenbesichtigung. Mit dabei wie in Oberhallau war auch wieder mein Bruder Sandro mit Freundin Fabienne. In der Nacht auf Samstag kam der angesagte Regen welcher sich bis spät in den Samstag Vormittag hinzog. So war unser 1. Trainingslauf nass und ich kam mit wenig Risiko mit 2.05.75 ins Ziel.

Zum 2. Trainingslauf trocknete die Strecke ab und wir konnten die Slicks aufziehen. Mit einem guten Lauf blieb die Uhr bei 1.50.73 stehen. Durch diverse Zwischenfälle fand unser 3. Lauf erst nach 18:00 statt. Ich konnte mich nochmals verbessern und fuhr die Strecke in einer Zeit von 1.49.76. Der Klassenrekord gehalten vom Österreicher Christoph Lampert auf dem Osella PA 2000 EVO lag bei 1.48.87.

Der Rennsonntag zeigte sich mit bestem Spätsommerwetter. Die Läufe vor uns gingen alle reibungslos über die Bühne und so kamen wir pünktlich zu unserem 1. Rennlauf. Mit neuen Pirelli Ultra Soft Reifen hatte ich optimalen Gripp und konnte einen guten Lauf in 1.48.92 zeigen. Ganz zufrieden über die gute Zeit und auch ein wenig enttäuscht über den knapp verpassten Rekord. Diese Zeit reichte für den 5. Gesamtzwischenrang hinter den 3 Liter Piloten. Am nächsten von den 2 Litern kam mir Joel Burgermeister in seinem Tatuus Formel 4 evo Turbo mit 1.49.92.

Der. 2. Lauf verspätete sich in den späteren Nachmittag. Am Start kam ich nicht ganz optimal weg, zeigte dann einen aggressiven aber kontrollierten sauberen Lauf. Das zeigte dann auch die Uhr, 1.48.17, neuer Klassenrekord E2-2000ccm, der Rekord ist zurück in der Schweiz. Joel konnte sich auch verbessern und fuhr 1.48.97.

Da viele Unterbrüche den Zeitplan auf den Kopf stellte, war lange nicht klar ob es noch einen 3. Rennlauf gab.
Spät nach 18:00 standen wir dann doch noch am Start zu unsrem 3. Lauf. Die Sonne stand schon sehr tief. Nochmals einen guten Lauf zeigen war das Ziel. Dies gelang mir vom Start bis ins Ziel sehr gut und ich konnten meinen eigenen aufgestellten Rekord nochmals ein wenig verbessern. Nun liegt er bei 1.48.11. Joel fuhr noch 1.49.04.

Ein super Wochenende ging vorbei mit Streckenrekord bei E2SC bis 2000ccm, Sieg in meiner Kategorie, schnellster 2 Liter und 5. im Gesamtklassement hinter den schnellsten 3 Liter Autos.

Nun ist die Saison auch schon wieder vorbei und wir schauen nach vorne. Mal schauen was das 2023 alles so bringt!

Ganz herzlichen Dank meinen treuen Sponsoren Midland, Pirelli, Beta, Geko, CGM, R.Peter AG, Thomann Landmaschinen, Wistra, Felwag und allen Gönnern und Besuchern.


Bis bald...

Zemp-Racing
Michel Zemp

Zurück

Besucherzähler
Online:
1
Besucher heute:
10
Besucher gesamt:
22483
Zugriffe heute:
107
Zugriffe gesamt:
127572
Besucher pro Tag: Ø
16
Zählung seit:
 06.03.2019
Copyright © 2023 Zaba Fahrzeuge GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr lesen
Akzeptieren