NACHRICHTEN

Bergrennen La Roche - La Berra
19.06.2024 09:50
von Michel Zemp
(Kommentare: 0)

Michel Zemp:

Kein einfaches Wochenende

15.-16.06.2024 Bergrennen La Roche - La Berra

Eine Woche nach dem Auftaktrennen in Hemberg ging es gleich weiter mit Lauf 2 in La Roche – La Berra. Auch hier waren die Wetteraussichten etwas durchzogen.
Die Anreise nach La Roche nahem wir am Freitagmorgen unter die Räder. Danach stand der übliche Ablauf auf dem Programm. Einrichten des Fahrerlagerplatzes, Papier- und Wagenabnahme und die Streckenbesichtigung zu Fuss.
In der Nacht auf Samstag und auch am frühen Morgen regnete es immer wieder.
So nahmen wir unseren ersten Trainingslauf um ca. 10:00 Uhr mit Regenreifen in Angriff. Die Strecke war im unteren Teil noch nass und ab ca. der Mitte schon wieder trocken. Mit einer vorsichtigen Fahrt mit wenig Gripp kam ich mit einer Zeit von 2.04.85 ins Ziel. Hinter Joel Volluz Osella FA 30 1.57.55, Robin Faustini Nova NP01 2.00.35 und Joel Burgermeister Tatuus F4 2.01.47.
Lauf zwei und drei am Nachmittag gingen dann beide trocken über die Bühne und ich kam auf eine Zeit von 1.47.45, ganz knapp hinter Amweg mit 1.47.11. An der Spitze fuhr Faustini 1.42.01.

Der Rennsonntag versprach gutes und trockenes Wetter. So montierten wir für den ersten Rennlauf neue Pirelli Reifen und ich fuhr so voll motiviert an den Start. Schon in der ersten Spitzkehre nach dem Start merkte ich, dass der Grip an der Hinterachse nicht optimal war. Dies bestätigte sich dann in der zweiten Spitzkehre beim Herausbeschleunigen, ganz knapp konnte ich einen Dreher verhindern. Somit war der Lauf natürlich hinüber und ich kam mit 1.47.12 ins Ziel. In Betracht, dass der erste Lauf der schnellst hätte sein müssen, war dies eine Enttäuschung. Wir versuchten die Ursache für den schlechten Grip zu analysieren. Leider hatten wir keinen anderen Reifensatz mehr zur Verfügung, somit mussten wir etwas am Auto ändern. Alle anderen fuhren wie erwartet im ersten Lauf ihre persönliche Bestzeit. Im zweiten Rennlauf konnte ich mich nur wenig auf 1.46.61 verbessern.
Für den dritten Rennlauf zogen wir die Reifen ab und nahmen eine Fahrwerksveränderung vor.
Nach einer sauberen Fahrt und etwas stabilerem Heck konnte ich mich auf 1.45.63 verbessern. Dies war zugleich auch ein neuer Klassenrekord E2-SC bis 2000ccm und im Gesamtklassement bedeutete dies den 5. Schlussrang.

Nun geht es Ende Juni am Bergrennen in Reitnau weiter.


Bis bald...

Zemp-Racing
Michel Zemp

Zurück

Besucherzähler
Online:
2
Besucher heute:
24
Besucher gesamt:
40920
Zugriffe heute:
39
Zugriffe gesamt:
200499
Besucher pro Tag: Ø
21
Zählung seit:
 06.03.2019
Copyright © 2024 Zaba Fahrzeuge GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr lesen
Akzeptieren